Manou Antweiler startet 2016 im Northern Europe Cup

Lüneburg – Der ADAC geht im Motorrad-Nachwuchssport neue Wege und startet 2016 den „ADAC Northern Europe Cup“. Der neue, internationale Cup ersetzt die Deutsche Moto3-Meisterschaft.
Die Moto3-Bikes werden in zwei Klassen unterteilt. Es gibt eine Grand-Prix- und eine Standard-Klasse. Die Rennen finden im Rahmen von großen internationalen Rennsportevents überwiegend auf Grand-Prix-Strecken statt. Der ADAC erhofft sich durch diese neue Meisterschaft ein qualitativ höherwertiges…

…Fahrerfeld auf internationaler Ebene. Der Aufstieg in die 1. Liga des Motorradrennsports soll damit erleichtert werden.

Der 20-jährige Manou Antweiler – ADAC Rookie of the Year 2015 – aus Bienenbüttel wird als aktueller Yamaha-R6-Dunlop-Cup-Champion in der kommenden Saison in einem Team um dem Hanstedter MOTO-ECK-Chef Torsten Eickhoff in der neuen Serie starten. Antweiler wird in der anspruchsvollen Standard-Klasse fahren.
In der Standard-Klasse starten alle auf serienmäßigen Honda NSF250 Maschinen. Änderungen sind nur in einem geringen Umfang erlaubt sind. Dieses erhöht den Wettbewerbsdruck, die fahrerische Klasse wird deutlich in den Vordergrund gerückt. Startberechtigt sind Jungen und Mädchen, die mindestens 14 Jahre alt sind.
„Der Alterdurchschnitt in der Serie dürfte deutlich unter 20 Jahre liegen. Antweiler bringt mit seinen bereits 20 Lenzen aber die nötige Erfahrung mit, auch auf unbekannten Strecken die junge Konkurrenz in Schach zu halten“, sagt Teamchef Eickhoff. Der Weg ist klar. Es soll der Sprung in die Motorrad-Weltmeisterschaft angepeilt werden.
Der Einstieg in die neue Rennserie soll nach Auskunft des ADAC nicht viel mehr kosten als bei der obsolten Deutschen Moto3-Meisterschaft. Garantiert ist durch das internationale Fahrerfeld und der Starts im Rahmenprogramm großer Rennsportveranstaltungen ein größeres Medieninteresse. „Das macht es für die Teams hoffentlich einfacher Sponsoren zu gewinnen um die Motorsportkarriere voranzutreiben“, erklärte Dieter Porsch, ADAC Leiter Motorrad und Motorradkoordination in einer offiziellen Pressemitteilung des ADAC.
Auch das neu gebildete Team um Antweiler hat auf dem Motorrad und der Lederkombi noch Platz für Sponsoren-Logos. Mit einem einfachen Logo auf dem Motorrad soll das Sponsoring jedoch nicht enden. Antweiler wird je nach Größe der Unterstützung für Sponsorenevents und sonstige Marketingveranstaltungen zur Verfügung stehen. Eickhoff steht ihm als erfahrener Mentor zur Seite.
Die bisher bestätigten Termine des „ADAC Northern Europe Cup“ 2016 sind:
08.04 – 10.04 Silverstone/GB im Rahmen der MCE Insurance British Superbike Championship
15.04 – 17.04 Assen/NL im Rahmen der Motul FIM World Superbike Championship
29.04 – 01.05 Lausitzring/D im Rahmen der Superbike IDM
15.07 – 17.07 Sachsenring/D im Rahmen des Motorrad Grand Prix
26.08 – 28.08 Oschersleben/D im Rahmen der FIM Endurance WM / German Speedweek
23.09 – 25.09 Hockenheim/D im Rahmen der Superbike IDM
30.09 – 02.10 Assen/NL im Rahmen der MCE Insurance British Superbike Championship

Fahrer und Teamchef standen dem Radio rastenschleifer-Team für ein Interview zur Verfügung, das auch auf dem Youtube-Channel “rastenschleifer TV“ hör- und sehbar ist.

Hinterlasse eine Antwort

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>